Transferpressen und was Notwendiges zum Bedrucken von Textilien

14. Februar 2014

Diese Faktoren sind für das Gelingen eines guten Druckes wichtig:

  • Eine gleichmäßige und damit beständige Andrucktemperatur ist sehr wichtig. Die speziellen Textilkleber benötigen eine exakte Andrucktemperatur, um eine Verbindung mit dem Textil einzugehen. Eine hohe Qualität kann nur durch eine genaue Temperatur erzielt werden. Zur Überprüfung der Temperatur der Transferpresse werden hierzu Test-Sets angeboten, die eine genaue Temperaturbestimmung erlauben.
  • Neben einer genauen Andrucktemperatur ist außerdem eine exakte Andruckzeit entscheidend um eine dauerhafte Verbindung zwischen Kleber und Textil zu gewährleisten.
  • Ein gleichmäßiger und passend eingestellter Druck ist ebenso wichtig. Der Arbeitsdruck sollte bei jedem neuen Arbeitsgang neu eingestellt werden. Dabei gilt generell je dicker das eingesetzte Textil ist, desto geringer soll der eingestellte Druck der Transferpresse sein. Sie stellen nach dem Einschalten der Transferpresse die Temperatur, Zeit und den geeigneten Druck ein. Es wird nun nach Erreichen der geeigneten Temperatur mit dem Andruck begonnen. Vor dem Beginn des eigentlichen Druckvorgangs sollte die Bodenplatte für einige Zeit vorgeheizt werden. Weiterhin sollte jedes Textil für circa 10 Sekunden vorgepresst werden, somit die Feuchtigkeit im Textil ausreichend verdampfen kann. Bei dem Verwenden von CAD-COLOR Materialien sollten stets Abdeckbogen verwendet werden.

Funktion und Wirkungsweise des Druckens mit einer Transferpresse:

Zu einem Transferduck werden einige Dinge benötigt:

  • Einen Computer mit Grafikprogramm
  • Einen Schneidplotter
  • Eine Transferpresse mit den dazugehörigen Transferfolien

Einen Teil davon ist können Sie beispielsweise unter www.kreativgewerbe.de online bestellen!

Die entworfenen Motive werden in der Regel spiegelverkehrt über einen Plotter ausgegeben und die Folie und ausgeschnitten, ohne die Trägerfolie zu durchtrennen.
Das Vorlagenpapier wird nun abgezogen und das über das hinausragende Material entfernt.
Die Transferfolie wird nun mit der Klebeseite nach unten auf das zu bedruckende Textil aufgelegt. Das Motiv lässt sich nun sehr einfach auf dem Textil ausrichten, da die Trägerfolie meist durchsichtig ist.
Das restliche Vorlagenmotiv wird nun mittels der Transferpresse, unter dem Einfluss von Druck, auf das Textil übertragen.
Die Trägerfolie wird anschließend entfernt sobald die Transferpresse abgekühlt ist.